Liebe Nowelli‘s, liebe Projektsängerinnen und -sänger!

Aufgrund der aktuellen Entwicklung des Corona-Virus und der entsprechenden Empfehlung und Verordnung, werden wir die Chorproben bis voraussichtlich nach den Osterferien aussetzen.

Wir hoffen, dass wir mit den Proben am Mittwoch, den 22.04.2020 wie gewohnt um 20 Uhr im Bürgerhaus fortfahren können.

Wir wünschen euch alles Gute und viel Gesundheit!

Carolin Koch & Stefanie Reiß


Concordia Café 2017

Von frischen Früchten und bunten Tulpen

Fünf Chöre begeistern das Publi­kum mit frühlingshaftem Programm

Am vergangenen Sonntag fand mittlerweile zum sechsten Mal das Concordia Café des Gesangvereins Concordia Notzingen-Wellingen statt. Zum Frühlingsbeginn wurde das Publikum in der voll besetzten Notzinger Gemeindehalle mit bunten Tulpensträußen und frischen Rosétönen empfangen. Unterstrichen wurde die frühlingshafte Stimmung von der auch in diesem Jahr wieder mit geschmackvollen Preisen ausgestatteten Tombola.

Insgesamt fünf Chöre erfreuten das Publikum mit einem breit gefächerten Programm: Als Gastchor wurde in.takt aus Köngen unter der Leitung von Anna Stephanybegrüßt. Sie begeisterten mit ihren Solisten und schwungvollen Titeln wie „Barbar' Ann“ von den Beach Boys oder dem originell interpretierten Instrumentalstück „Take Five“ des Dave-Brubeck-Quartetts.

Einer der unbestrittenen Höhepunkte war der Auftritt des NoKiCho, des Notzinger Kinderchors unter der Leitung von Ulrike Marquardt. Die Kinder moderierten ihre Stücke mit unglaublicher Souveränität selbst an und gaben dem Publikum einen lebendigen Einblick in die allwöchentliche Probenarbeit: Mit dem Früchtesong von Mangos, Kiwis, Ananas und Bananen wurde der ganze Saal in Bewegung versetzt und das Publikum machte begeistert mit. Und auch die schon beachtlichen Englischkenntnisse der Kinder im Alter von acht bis elf wurden unter Beweis gestellt. Der NoKiCho ist ein Kooperationsprojekt der Concordia Notzingen-Wellingen und der Grundschule Notzingen. Er probt jeweils dienstags in der sechsten Stunde in der Grundschule und freut sich über alle Jungen und Mädchen aus der zweiten bis vierten Klasse, die Lust haben mitzumachen.

So mit frischen Früchten in Schwung gebracht, durfte das Publikum das Debut des neuen Projektchors der Concordia unter der Leitung von Michael Lieb erleben. Das als Nachwuchschor gestartete Ensemble glänzte mit internationalen Titeln wie z.B. „Vois sur ton chemin“ aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“. Die Frauenstimmen übertrugen dabei sehr gut die Stimmung des im Film von Kindern gesungenen Stücks. Der Projektchor zeigte, welches beachtliche Niveau man innerhalb eines halben Jahres mit bis dahin zum Teil noch ungeübten Sängern erreichen kann. Möchtet ihr auch Teil dieses neuen Projektchores sein und ihm einen Namen geben? Dann kommt doch jeweils mittwochs um 19:00 im Bürgerhaus zu den Proben mit dem sympatischen jungen Chorleiter Michael Lieb!

Im weiteren Verlauf des Concordia Café widmete sich Nowelli mit „Tea for Two“ einem Klassiker, der die Ära der großen Samstagabendshow mit Showballet wieder aufleben ließ. Mit Stücken wie „Wie kann es sein“ von den Wise Guys und „Goodnight my Angel“ von Billy Joel in einem Arrangement von Michael Lieb wurde unter seiner Leitung zu vorgerückter Stunde ein wenig Abendstimmung eingeläutet.

Dagmar Schneider vermittelte mit ihrer glockenhellen Sopranstimme und einem französischen Liebeslied die romantische Stimmung des ausgehenden 19. Jahrhunderts und setzte damit einen besonderen Glanzpunkt im breit gefächerten Programm.

Unter der Leitung von Gundula Folkerts wurde das Publikum mit „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ jedoch wieder aufgeweckt. Denn es galt noch, bei der „Walzerrunde“ mitzuschunkeln, die gemeinsam von Spätlese und Nowelli unter der Leitung von Eberhard Kühnle vorgetragen wurde.

Besonderer Höhepunkt ist wie in jedem Jahr die Ehrung von langjährigen Mitgliedern des Vereins, die mit ihrem Engagement eine wichtige Stütze für die Concordia sind. Geehrt wurde Werner Strauss für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft.

Alle Chöre wurden auch in diesem Jahr wieder schwungvoll und einfühlsam vom wunderbaren Gregor Wohak am Klavier begleitet. Susanne Schullerer moderierte unterhaltsam durch den geselligen Nachmittag und wies auf das neue Projekt des Chores Nowelli hin: Carmina Burana.

Da gar nicht genug Sänger bei diesem bekannten Werk von Carl Orff auf der Bühne stehen können, wird Nowelli das Projekt gemeinsam mit dem Chor Collegium Vocale aus Gomaringen gestalten. Aufgeführt wird das Werk am 11.11. in Notzingen und am 12.11. in Gomaringen.

Falls Sie nun selbst Lust bekommen haben, Teil dieses besonderen Projektes mit über 70 Sängern zu sein, dann schnuppern Sie doch ab dem 3. Mai jeweils mittwochs um 20:15 im Bürgerhaus in Notzingen in die Chorproben herein. Neue Sängerinnen und insbesondere Sänger sind herzlich willkommen!

 

Get more Joomla!® Templates and Joomla!® Forms From Crosstec
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte bestätigen Sie mit OK. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen